Wir sagen DANKE!

Abschlussbild beim vierten eBookCamp Hamburg 2014 (c) Chris Campe

Abschlussbild beim vierten eBookCamp Hamburg 2014 (c) Chris Campe

„Läuft bei dir!“ – so oder ähnlich würde wohl das Fazit zum vierten eBookCamp lauten, wenn man die zwei charmanten Vertreterinnen der Generation Smartphone fragt, die Kai Wels in seiner Session interviewt hat. Heißt: es war phänomenal! Finden wir.

Und wie jedes Jahr sind wir aufs Neue irritiert, dass uns nach dem eBookCamp nicht ein Gefühl von „Puh – geschafft!“ beschleicht, sondern dass wir umgehend die unglaublich energiegeladene Atmosphäre vermissen und schon Pläne fürs nächste Jahr schmieden.

Aber erst mal wollen wir DANKE sagen. Denn ohne diese Menschen und Unternehmen wäre das eBookCamp nur halb so gut gewesen. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an:

  • unseren diesjährigen Hauptsponsor BoD. Irgendwie hat es sich angefühlt, als wären BoD und das eBookCamp schon lange vertraute Freunde! Unser Dank geht an den Geschäftsführer Dr. Florian Geuppert, an die Marketingleiterin Iris Kirberg – besonders auch für die netten Worte zu Beginn des Camps –, an den Pressesprecher Thorsten Simon und vor allem an Andrea Kock, nicht nur für die tolle Session, sondern auch dafür, dass sie das eBookCamp schon so lange aktiv begleitet!
  • unseren langjährigen Unterstützer, den Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein, der dieses Jahr ebenfalls Hauptsponsor war, und insbesondere an Michael Schneider, dem wir endlich nicht nur nach hinten in die letzte Reihe, sondern auch nach vorn auf die Bühne schmachtende Blicke zuwerfen konnten!
  • unseren Sponsor readbox und dort an Ralf Biesemeier, der offenbar nicht nur ein Händchen für gute Events, sondern auch für tolle Mitarbeiter hat: Sage und schreibe zwei Sessionleiter stellte readbox in diesem Jahr: Luise und Steffen.
  • unseren Sponsor Lockengelöt, namentlich an Carsten Trill, der die Schlüsselromane zur Verfügung stellte und  gezeigt hat, wie kreativ man im digitalen Zeitalter mit dem gedruckten Buch umgehen kann.
  • den Junius Verlag, der in einer super kurzfristigen Sponsoring-Aktion unsere Sessionleiter mit dem tollen Buch „Toller Ort“ beglückt hat.
  • Stefanie Endres, die uns eigentlich nur bei der Orga der Langen Nacht des eBooks unterstützen wollte – und dann: kleiner Finger, ganze Hand! Ganz ganz herzlichen Dank für deine Mithilfe – und schade, dass du nur so kurz beim Camp dabei sein konntest!
  • das Maker Hub, das uns zum zweiten Mal so wunderbar beherbergt hat, und vor allem natürlich an die zauberhafte Seda Jelveh. Außerdem an den SOAL e. V. für die Sessionräume.
  • Chris Campe, die mit der E-Reader-Installation für den Hingucker und das Fotomotiv des Tages sorgte. Danke, für deine Unbeirrbarkeit, dein Engagement und die schöne Idee. Wir hoffen, du bist auch nächstes Mal zu spät beim Ticketkauf! Außerdem Carsten Sievers von eBook.de für die Bereitstellung der E-Reader. Schade, dass du das nicht live sehen konntest!
  • Geli Fuchs von mikkels und Klaudia Setzer – das am zweithäufigsten getwitterte Bild war fraglos das vom Kuchenbuffet. Der leckere Süßkram ist sicher einer der Gründe, dass das eBookCamp jedes Jahr so schnell ausverkauft ist
  • die DJs und Visual-Künstler Jan Krutisch und Benjamin Rabe. Ihr habt die kreative Stimmung des Tages in die Aftershowparty geholt und dem Maker Hub Clubatmosphäre verpasst!

Das dickste DANKE überhaupt aber geht an unsere Sessionleiter! Ihr habt gezeigt, dass es im Digital Publishing nach wie vor jede Menge heiße Themen gibt, und Ihr habt es geschafft, die Teilnehmer dafür zu begeistern – in allen Sessions wurde rege und offen diskutiert, und genau so soll es sein! Wir danken euch sehr: Andrea Kock, Andreas Winkelmann, Anne Tente, Heinz Mehrlich, Johanna Schaumann, Kai Wels, Luise Schitteck, Michael Schneider Sebastian Posth, Steffen Meier, Uwe Naumann und Vedat Demirdöven.

Und nicht zuletzt geht natürlich auch ein Dank an die Sessionpaten, die die Inhalte des eBookCamps zusammenfassen und für alle zugänglich machen: Claudia Pleil, Daniel Bräuer, Edda Klepp, Jördis Beatrix Schulz, Johanna Schaumann, Kai Wels, Mita Banerjee, Sana Tornow und Steffen Meier!


Das eBookCamp hat eine Schwester! Die Lange Nacht des E-Books

Word is on the street - die Plakate für die Lange Nacht des E-Books hängen!

Word is on the street – die Plakate für die Lange Nacht des E-Books hängen!

Das kommende Wochenende steht im Zeichen des E-Books. Klar – am Samstag, das eBookCamp. Aber: erstmalig öffnen in diesem Jahr schon am Abend vorher auch Hamburger Buchhandlungen, Verlage und Institutionen ihre Türen zur Langen Nacht des E-Books. Insgesamt haben wir, die Organisatoren des eBookCamps mit Unterstützung vom Landesverband Nord des Börsenvereins, 17 kostenfreie Veranstaltungen zusammengetragen.

In E-Book-Lesungen, Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops können alle Hamburger bei den Gastgebern hinter die Kulissen schauen und dabei das elektronische Lesen aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen. Bei einer Abschlussparty im betahaus wird ab 21 Uhr zudem das 15-jährige Jubiläum des mairisch Verlags gefeiert.

Übersicht der Veranstaltungen:

  • 16:30 Uhr, Vortrag über die elektronische Bibliothek des Instituto Cervantes Hamburg (Instituto Cervantes, Chilehaus, Eingang B, 1. Etage, Fischertwiete 1)
  • 17:00 Uhr, Und App geht‘s – interaktives Erzählen für Kinder (kleinerdrei, Eifflerstraße 43)
  • 18:30 Uhr, Wie funktioniert die Onleihe? Vortrag mit E-Book-Bingo (Bücherhallen Hamburg, Zentralbibliothek, Hühnerposten 1)
  • 18:30 Uhr, Unvergolten – Lesung mit Chris Karlden (Edel AG, Neumühlen 17)
  • 18:30 Uhr, Das digitale Kinderbuch: Oetinger34, Tigerbooks und Tigercreate (Oetinger Verlag, Max-Brauer-Allee 34)
  • 18:30 Uhr, E-Book-Workshop „stories! übers digitale Lesen“ (stories! Die Buchhandlung, Straßenbahnring 17)
  • 19:30 Uhr, E-Book-Publishing – Ein Blick hinter die Kulissen (Carlsen Verlag, Völckersstraße 14–20)
  • 19:00 Uhr, Mein E-Reader und ich – Workshop mit den Experten von eBook.de (betahaus, Eifflerstraße 43)
  • 20:00 Uhr, CulturBooks, ein E-Book-Verlag stellt sich vor – im Büchereck Niendorf (Büchereck Niendorf Nord, Nordalbinger Weg 15)
  • 20:00 Uhr, Das schnellste E-Book des Abends (betahaus, Eifflerstraße 43)
  • 20:00 Uhr, Endgame – Projektvorstellung und Lesung (Oetinger Verlag, Max-Brauer-Allee 34)
  • 20:00 Uhr, Deathbook – ein multimedialer und interaktiver Thriller (Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38)
  • 20:00 Uhr, Lesung mit Daniela Chmelik von asphalt & anders (Mamalicious Café, Max-Bauer-Allee 277)
  • 21:00 Uhr, Vortrag „Textkörper körperlos. Von der Typographie in elektronischen Büchern“ (Hoffmann und Campe Verlag, Harvestehuder Weg 42)
  • 21:00 Uhr, Abschluss & mairisch-Verlags-Party (betahaus, Eifflerstraße 43)
  • 21:30 Uhr, So geht das – E-Books bei cohen + dobernigg (cohen + dobernigg, Sternstraße 4)

Alle Details unter http://die-lange-nacht-des-ebooks.de/

Die deutschlandweit erste Lange Nacht des eBooks fand übrigens am 14. Februar 2014 in München statt, ebenfalls am Vorabend des dortigen eBookCamps.

Wir freuen uns, euch bei der Langen Nacht zu sehen – spätestens alle bei der Abschlussparty im betahaus!

 


eBookCamp 2014 ausverkauft! Werdet Sessionleiter!

Liebe eBookCamp-Fans, euer Ansturm haut uns immer wieder um! Auch im vierten Jahr waren die Tickets blitzschnell ausverkauft. Wir sind überwältigt von dem großen Interesse – und hoch motiviert, dieses Jahr wieder das beste eBookCamp Hamburg aller Zeiten auszurichten.

Für alle, die leer ausgegangen sind, gibt es noch eine Chance, denn der Ticketkauf ist ja nicht der einzige Weg zum eBookCamp. Werdet doch einfach Sessionleiter! So spart Ihr nicht nur die Ticketgebühr, sondern habt auch die Gelegenheit, das Programm mitzugestalten, Teilnehmer für euer Thema zu begeistern und am Ende neuen Input und Inspiration mit nach Hause zu nehmen. Unser Call for Papers läuft noch bis zum 30. September. Also reichlich Zeit, eine Session einzureichen! Überzeugt uns mit eurem Thema, und vielleicht seid ihr dann am 1. November in Hamburg dabei. Wir sind gespannt auf eure Sessionvorschläge.


eBookCamp bereits ausverkauft!!!

Wow, nur 1 Woche hat es gedauert, bis die 70 Tickets für das erste Hamburger eBookCamp am 5.11. im betahaus ausverkauft waren! Das ist schon mal ein erster Erfolg für unsere Veranstaltung.

Wir freuen uns schon jetzt sehr auf den Samstag im November und sind sehr gespannt, welche Sessions dann an den Start gehen. Deshalb nochmals der Aufruf an alle Teilnehmer, die bislang noch keine Themen vorgeschlagen haben:

Reicht eure Sessionvorschläge ein! Ihr habt nicht nur die Chance, anderthalb Stunden im Rampenlicht zu stehen. Ihr habt vielleicht auch die Möglichkeit, eure Ideen und Visionen einem interessierten und E-Book-begeisterten Publikum persönlich nahezubringen, sie mit den Teilnehmern zu diskutieren und Neues zu erarbeiten!

Bitte mailt eure Vorschläge für eure Session bis spätestens 19. Oktober an: ebookcamp@gmail.com

Vielen Dank und bis spätestens im November!!!


WE ARE ELECTRIFIED – eBookCamp 2011 in Hamburg

WE ARE ELECTRIFIED!

Das eBookCamp 2011 am 5. November im betahaus Hamburg

Je nachdem, wen man fragt, ist gerade entweder die beste oder die schlechteste Zeit für das geschriebene Wort angebrochen.

Auf dem eBookCamp in Hamburg wollen wir intensiv darüber diskutieren, welche Perspektiven uns das E-Book eröffnet und inwieweit Verlage, Autoren, Buchhändler, Dienstleister und natürlich Leser von den neuen elektronischen Möglichkeiten profitieren.

Das eBookCamp ist etwas für Enthusiasten, die in einer offenen Umgebung lernen und Wissen weitergeben möchten. Eingeladen sind alle, die mit uns neue Wege in die Zukunft des Lesens finden wollen. Sechs Kurzvorträge à sechs Minuten mit sechs Folien geben Impulse für die gemeinsame Diskussion. In anschließenden Sessions werden die Teilnehmer Ideen aufgreifen und weiterentwickeln, Ergebnisse erzielen, Pläne schmieden.

Das eBookCamp hat Komponenten eines Barcamps, weicht aber insofern davon ab, als dass aufgrund der Kürze der Veranstaltung die Organisatoren die Auswahl der Sessions vorab treffen.

Das eBookCamp findet statt:

am 5. November 2011, von 14 bis 20 Uhr (offener Ausklang),
im betahaus Hamburg, Lerchenstraße 28a/Eingang Schilleroper, 22767 Hamburg.

Teilnahmegebühr: 10 Euro.

Die Anmeldung erfolgt über amiando. Nähere Informationen zur Anmeldung gibt es auf dieser Seite.

Eure Sessionvorschläge sind bis zum 19. Oktober 2011 willkommen. Details zur Einreichung unter: Sessions. Bei Fragen erreicht ihr uns per Mail an: ebookcamp@gmail.com.

Das eBookCamp ließe sich nicht ohne die Unterstützung von Sponsoren umsetzen: Wir danken dem Hamburger Verlag HOFFMANN UND CAMPE und dem Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels für ihr Engagement!

Hoffmann und Campe

AKEP