Wir sagen DANKE!

Abschlussbild beim vierten eBookCamp Hamburg 2014 (c) Chris Campe

Abschlussbild beim vierten eBookCamp Hamburg 2014 (c) Chris Campe

„Läuft bei dir!“ – so oder ähnlich würde wohl das Fazit zum vierten eBookCamp lauten, wenn man die zwei charmanten Vertreterinnen der Generation Smartphone fragt, die Kai Wels in seiner Session interviewt hat. Heißt: es war phänomenal! Finden wir.

Und wie jedes Jahr sind wir aufs Neue irritiert, dass uns nach dem eBookCamp nicht ein Gefühl von „Puh – geschafft!“ beschleicht, sondern dass wir umgehend die unglaublich energiegeladene Atmosphäre vermissen und schon Pläne fürs nächste Jahr schmieden.

Aber erst mal wollen wir DANKE sagen. Denn ohne diese Menschen und Unternehmen wäre das eBookCamp nur halb so gut gewesen. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an:

  • unseren diesjährigen Hauptsponsor BoD. Irgendwie hat es sich angefühlt, als wären BoD und das eBookCamp schon lange vertraute Freunde! Unser Dank geht an den Geschäftsführer Dr. Florian Geuppert, an die Marketingleiterin Iris Kirberg – besonders auch für die netten Worte zu Beginn des Camps –, an den Pressesprecher Thorsten Simon und vor allem an Andrea Kock, nicht nur für die tolle Session, sondern auch dafür, dass sie das eBookCamp schon so lange aktiv begleitet!
  • unseren langjährigen Unterstützer, den Arbeitskreis Elektronisches Publizieren (AKEP) im Börsenverein, der dieses Jahr ebenfalls Hauptsponsor war, und insbesondere an Michael Schneider, dem wir endlich nicht nur nach hinten in die letzte Reihe, sondern auch nach vorn auf die Bühne schmachtende Blicke zuwerfen konnten!
  • unseren Sponsor readbox und dort an Ralf Biesemeier, der offenbar nicht nur ein Händchen für gute Events, sondern auch für tolle Mitarbeiter hat: Sage und schreibe zwei Sessionleiter stellte readbox in diesem Jahr: Luise und Steffen.
  • unseren Sponsor Lockengelöt, namentlich an Carsten Trill, der die Schlüsselromane zur Verfügung stellte und  gezeigt hat, wie kreativ man im digitalen Zeitalter mit dem gedruckten Buch umgehen kann.
  • den Junius Verlag, der in einer super kurzfristigen Sponsoring-Aktion unsere Sessionleiter mit dem tollen Buch „Toller Ort“ beglückt hat.
  • Stefanie Endres, die uns eigentlich nur bei der Orga der Langen Nacht des eBooks unterstützen wollte – und dann: kleiner Finger, ganze Hand! Ganz ganz herzlichen Dank für deine Mithilfe – und schade, dass du nur so kurz beim Camp dabei sein konntest!
  • das Maker Hub, das uns zum zweiten Mal so wunderbar beherbergt hat, und vor allem natürlich an die zauberhafte Seda Jelveh. Außerdem an den SOAL e. V. für die Sessionräume.
  • Chris Campe, die mit der E-Reader-Installation für den Hingucker und das Fotomotiv des Tages sorgte. Danke, für deine Unbeirrbarkeit, dein Engagement und die schöne Idee. Wir hoffen, du bist auch nächstes Mal zu spät beim Ticketkauf! Außerdem Carsten Sievers von eBook.de für die Bereitstellung der E-Reader. Schade, dass du das nicht live sehen konntest!
  • Geli Fuchs von mikkels und Klaudia Setzer – das am zweithäufigsten getwitterte Bild war fraglos das vom Kuchenbuffet. Der leckere Süßkram ist sicher einer der Gründe, dass das eBookCamp jedes Jahr so schnell ausverkauft ist
  • die DJs und Visual-Künstler Jan Krutisch und Benjamin Rabe. Ihr habt die kreative Stimmung des Tages in die Aftershowparty geholt und dem Maker Hub Clubatmosphäre verpasst!

Das dickste DANKE überhaupt aber geht an unsere Sessionleiter! Ihr habt gezeigt, dass es im Digital Publishing nach wie vor jede Menge heiße Themen gibt, und Ihr habt es geschafft, die Teilnehmer dafür zu begeistern – in allen Sessions wurde rege und offen diskutiert, und genau so soll es sein! Wir danken euch sehr: Andrea Kock, Andreas Winkelmann, Anne Tente, Heinz Mehrlich, Johanna Schaumann, Kai Wels, Luise Schitteck, Michael Schneider Sebastian Posth, Steffen Meier, Uwe Naumann und Vedat Demirdöven.

Und nicht zuletzt geht natürlich auch ein Dank an die Sessionpaten, die die Inhalte des eBookCamps zusammenfassen und für alle zugänglich machen: Claudia Pleil, Daniel Bräuer, Edda Klepp, Jördis Beatrix Schulz, Johanna Schaumann, Kai Wels, Mita Banerjee, Sana Tornow und Steffen Meier!


Neue Location, neue Sponsoren, neuer Themenschwerpunkt

Neuerungen beim eBookCamp 2013Aufmerksame Blog-Leser haben es sicherlich schon mitbekommen: Dieses Jahr erwarten Euch einige Neuerungen beim eBookCamp.

Themenschwerpunkt
Zum ersten Mal wollen wir dieses Jahr einen thematischen Schwerpunkt setzen. In drei von neun Sessions soll sich alles ums Thema Pricing bei elektronischen Produkten drehen. Mit den Ideen und Ergebnissen aus den Sessions wird es dann zum Abschluss des Tages in eine Podiumsdiskussion zum Thema gehen.

Neue Location
Nachdem wir 2011 und 2012 zwei tolle Veranstaltungen mit dem Team des betahauses organisiert haben, stehen die Räume dort in diesem Jahr leider nicht zur Verfügung. Das eBookCamp zieht deshalb 2013 in eine neue Location um: Das Makerhub in der Großen Bergstraße ist auf den ersten Blick ein gemütliches Café. Darüber liegen aber großzügige Veranstaltungsräume, die viel Platz bieten, damit sich kreative Ideen entfalten können. Also genau der richtige Ort fürs eBookCamp. Mehr übers Makerhub erfahrt Ihr auf der Seite Location.

Neue Sponsoren
Der AKEP engagiert sich bereits seit 2011 als Sponsor für das eBookCamp und ist auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Außerdem konnten wir zwei neue Unterstützer gewinnen, die auch sehr aktiv im Bereich E-Books unterwegs sind. Hauptsponsor ist der Rowohlt Verlag, und auch die Wochenzeitung DIE ZEIT unterstützt in diesem Jahr das eBookCamp. Alle drei Sponsoren und ihre Aktivitäten stellen wir unter Sponsoren vor.